Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Erscheinungstermin: 30. August 2017

Die Frage, wie man richtig und anständig lebt, und mit welcher Haltung man sein Leben führen möchte, wird jeden moralisch denkenden Menschen immer wieder beschäftigen. So ging und geht es auch mir. Und wenn Lüge, Rücksichtslosigkeit und Niedertracht an die Macht drängen oder sie schon errungen haben, wenn, in den sozialen Medien zum Beispiel, so erfolgreich in der Öffentlichkeit gegen alle bekannten Regeln des Anstands verstoßen wird, fühlt man sich in dieser Hinsicht vielleicht noch einmal ein bisschen herausgefordert. Eigentlich geht es hier um die Frage, die in einem der Stücke Anton Tschechows auftaucht: „Warum leben wir nicht so, wie wir leben könnten?“ Mich mit dieser Frage einmal gründlich zu beschäftigen, hat mich interessiert. Wobei es nicht darum ging, Moralpredigten zu entwerfe, im Gegenteil. Ich finde, man muss sich selbst Fragen stellen, neugierig auf andere sein. Vermutlich geht es in unserer komplizierten Welt auch zuallererst nicht um die Lösung aller Probleme. Die hat ohnehin keiner, und wer so tut, als hätte er sie, dem sollte man misstrauen. Sondern es gilt, eben diese Tatsache mit Anstand zu ertragen und sich dabei mit der großen und immer neu zu stellenden Frage zu beschäftigen: Wie wollen wir eigentlich miteinander und mit uns selbst umgehen? Hier kann mal reinlesen.

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen: das Hörbuch

Erscheinungstermin:  30. August 2017

Leser, also, nein: Hörer fragen immer wieder, ob ich die Hörbücher auch wirklich selbst gelesen hätte, und auch diesmal lautet die Antwort wieder: ja. Wollen Sie es mal überprüfen?