Das Beste aus meinem Liebesleben

Eigentlich war es so: Ursula Mauder, die Jazzsängerin ist und meine Frau, hat mit ihrem Trio ein neues Album produziert, The Love Diaries heißt es und enthält eigene Lieder und bekannte Songs aus Jazz, Pop und Soul, von Bill Withers zu India Arie, von Jimmy Van Heusen zu Bob Dylan, ein musikalisches Tagebuch der Liebe und ihrer Spielarten. Wir dachten dann, man könnte aus dieser Musik und einigen Geschichten von mir über die Liebe im Alltag (die Christbaumkugel zum Beispiel oderSie sind ja so wichtig!) ein eigenes Hörbuch zusammenstellen, wie wir es schon mal zu Weihnachten mit Alle Jahre schon wieder gemacht haben.
Aber dann fand ich in meinen Schubladen noch viel mehr Texte zu diesem Thema, ich bekam Spaß an der Sache, schrieb noch ein paar neue Geschichten – und nun ist da eben nicht nur das Hörbuch, sondern gleich noch ein ganzes Buch mit kleinen Berichte aus den Beziehungssümpfen des Alltags, über das Ringen Liebender mit den Banalitäten des Zusammenlebens, voller Antworten auf solche Fragen: Was tut man, wenn siedas Wohnzimmer im halbjährlichen Rhythmus neu gestalten, eraber einfach nur wohnen will? Wie geht man damit um, wenn man einfach keine gemeinsame Lieblings-Fernsehserie findet? Wie verhält man sich beim gemeinsamen Kleidungs-Einkauf?
Nachdem ich vor Jahrzehnten den Kleinen Erziehungsberater schrieb, haben wir hier einen kleinen Beziehungsberater. Womit ich mein familientherapeutisches Wirken als abgeschlossen betrachte.

Cover von Buchtitel Das Beste aus meinem Liebesleben