Viele Menschen schreiben mir, wann immer sie irgendwo einen Sprachirrtum entdeckt haben, den sie lustig, bedenkenswert, phantasievoll finden. In Jahrzehnten habe ich tausende von Leserzuschriften dieser Art bekommen: eigenartig übersetzte Speisekarten, falsch gehörte Liedtexte, nicht nach den Regeln geschriebene Wörter, unabsichtlich entstandene Poesie und vieles dergleichen mehr, vom Ganskörper-Tattoo über den Aschenpudel (der ein Aschenputtel war) bis zum Wort mit den meisten e’s: Edelebereschenbeerengeleebecherchendeckelchen. Es entstand ein Land, das nur aus Sprache besteht, Sprachland – und ein so lustiges wie verträumtes Sprachspielbuch.

Erhältlich als Hardcover, E-Book und Hörbuch